ADAC Rallye Masters, DRM,  09.-10.09.2016, © M. Bartkowiak

ADAC Rallye Niedersachsen startet in die finale Sektion

DRM-Halbzeitmeister Fabian Kreim begeistert mit einer fantastischen Leistung bei der 11. ADAC Rallye Niedersachsen und geht als Führender in die letzten drei Wertungsprüfungen. Der 23-jährige Förderfahrer der ADAC Stiftung Sport zeigt sich vom ambitionierten Teilnehmerfeld um WM-Pilot Mads Østberg und Titelkonkurrent Christian Riedemann unbeeindruckt.

„Die ADAC Rallye Niedersachsen hat mir durch die schnellen Passagen schon letztes Jahr riesigen Spaß gebracht – natürlich möchte ich auch dieses Jahr gewinnen“, blickt der aktuell Führende der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) optimistisch auf das Finale. Kreim konnte an diesem Wochenende neun der zehn bisher absolvierten Wertungsläufe für sich entscheiden und führt mit 23,3 Sekunden vor dem Zweitplatzierten Mads Østberg. Der Norweger fuhr lediglich in der fünften Wertungsprüfung die Bestzeit. Riedemann, Kreims größter Konkurrent um die Deutsche Rallye-Meiterschaft, hatte bisher das Nachsehen: Dem Fahrer aus Sulingen gelangen nur vier zweite und sechs dritte Plätze. Das reicht aktuell nur für den dritten Rang mit 31,3 Sekunden Rückstand auf Kreim bei der ADAC Rallye Niedersachsen.